40 Jahre Bioflorin®: Ein Pionierkeim mit Schweizer Tradition

Bioflorin® feiert Geburtstag! Ganze 40 Jahre ist das Familienprobiotikum nun auf dem Markt. Doch eigentlich beginnt die Erfolgsgeschichte sogar gut ein Jahrzehnt früher. Ein Blick zurück.

Wir schreiben das Jahr 1968. Im Stuhl von gesunden, mit Muttermilch ernährten Neugeborenen wird der lebende Enterokokken-Stamm der Spezies Enterococcus faecium entdeckt. Das Besondere: Dieser unterscheidet sich von anderen verwandten Darmbakterien vor allem durch eines: Die Bakterien dieses Stammes haben klinisch interessante Eigenschaften, denn sie können andere krankheitserregende Mikroorganismen im Darm hemmen.

Ausserdem bemerkenswert: Der Stamm ist ein Pionierkeim. Das bedeutet, er gehört zu den Milchsäurebakterien „der ersten Stunde“, welche mit der Muttermilch auf das Kind übertragen werden und den Darm des Säuglings für die Entwicklung einer stabilen und gesunden Darmflora vorbereiten.

Der so isolierte Stamm wurde anschliessend als Reinkultur gezüchtet und in einer speziellen Stammkultursammlung hinterlegt – womit die Grundlage für den probiotischen Wirkstoff unseres heutigen Bioflorin® gelegt war: Enterococcus faecium SF68®.

Die Herstellung des ersten pharmazeutischen Probiotikums begann 1976 – vorerst noch vom Unternehmen Bioferment S.A. in Zusammenarbeit mit dem Pharmazieunternehmen Giuliani S.A. in Lugano. Diese brachten den probiotischen Wirkstoff SF68® in seine aktuelle Produktform.

1979: Bioflorin® ist da! In diesem Jahr kommt das Arzneimittel auf den Schweizer Markt. Parallel wurde das Produkt in weiteren Ländern eingeführt, über Italien, Österreich bis hin nach Südkorea. In der Schweiz wurde Bioflorin® vom Pharmazieunternehmen Giuliani 18 Jahre lang – bis 1997 – vertrieben. Nach dem Verkauf der Produkte von Giuliani Schweiz an Synthélabo wird die Produktion des Fertigprodukts nach Spanien verlegt, während die Herstellung des Wirkstoffs SF68®  wie bis anhin am Standort Lugano bei „Bioferment“ bleibt, welche in der Zwischenzeit eine Division der Cerbios-Pharma S.A. geworden ist.

Die 80er und 90er Jahre: Der Bakterienstamm wurde seit seiner Entdeckung nie genetisch modifiziert und jede Produktions-Charge geht auf die sogenannte „Mutterkultur“ zurück, weshalb noch heute in seiner natürlichen Ur-Form in Bioflorin® enthalten ist. So bewährte sich der Pionierkeim in Schweizer Familien stets als eine verlässliche Hilfe bei Durchfall. Das Probiotikum zeichnet sich durch eine besonders gute Verträglichkeit aus und hat bisher keine bekannten unerwünschten Nebenwirkungen. Es ist zur medizinischen Behandlung von Diarrhoe und zur Regeneration der Darmflora indiziert.

1999 fusioniert Synthélabo mit dem Arzneimittel-Unternehmen Sanofi, wodurch Bioflorin® ebenfalls Teil der Produktfamilie von Sanofi, ab 2005 Sanofi-Aventis, wird.

2008, zu 100% Swiss Made: Seither stellt das Schweizer Biotechnologie-Unternehmen Cerbios-Pharma SA das Probiotikum vom Wirkstoff bis hin zum Fertigprodukt in Lugano (TI) her.

Seit 2015 ist Bioflorin® als Doppelpackung erhältlich. Durch sein umfassendes Wirkprinzip unterstützt es die Erhaltung des Darmgleichgewichts, regeneriert eine gestörte Darmflora und wirkt der Vermehrung krankheitserregender Keime entgegen.

Mit Stolz blicken wir nach 40 Jahren auf die innovative Erfolgsgeschichte von Bioflorin® zurück und freuen uns auf die weitere vielversprechende Zukunft. Garantierte Schweizer Tradition – für eine gute Balance der Darmflora für die ganze Familie.