Durchfall: Ursachen

Die Ursachen für Durchfall sind vielfältig und reichen von Infektionen über die Nebenwirkung von Medikamenten bis hin zu Lebensmittelunverträglichkeiten. Fest steht: Bei Durchfall gerät die Darmflora meist aus der Balance. Wer gegensteuern möchte, sollte daher die Regeneration der Darmflora gezielt unterstützen.

Häufige Ursachen für Durchfall im Überblick

Die häufigsten Ursachen für akuten Durchfall haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Salmonellen: Infektionsquellen

  • Rohe Eier
  • Speisen mit rohen Eiern (z. B. Mousse au chocolat)
  • Eierschale
  • Geflügel (nicht richtig durchgebraten)
Tipp: Waschen Sie sich nach dem Berühren von Eierschalen immer die Hände.
  • Infektionen („Magen-Darm-Grippe“)
    • durch Viren (z. B. Rotaviren, Noroviren, Enteroviren)
    • durch Bakterien (z. B. Salmonellen, Escheria coli, Campylobakter)
    • durch Pilze (z. B. Candida albicans)
    • durch Parasiten (z. B. Amöbien, Lamblien)
  • Einnahme von Antibiotika
    • Antibiotika wirken gegen Bakterien
    • Antibiotika töten auch die „guten“ Darmbakterien ab und können somit das Gleichgewicht der Darmflora empfindlich beeinträchtigen Lesen Sie hier mehr über Durchfall durch Antibiotika
  • Nebenwirkung von Medikamenten oder Zusatzstoffen
    • Durchfall ist z. B. eine typische Nebenwirkung von Magnesium-Präparaten und Schmerzmitteln
    • Auch Sorbitol als Zuckeraustauschstoff oder bestimmte künstlichere Süssstoffe
      (z. B. in zuckerfreien Kaugummis) lösen häufig Durchfall aus
  • Toxine (Giftstoffe) durch Verzehr verdorbener Lebensmittel
    • Häufig bei Fisch, Meeresfrüchten, Eiern oder Wurst
    • Nach Verzehr sind Bauchschmerzen, Erbrechen, Fieber und Durchfall typisch
  • Psychische Faktoren
    • Stress (positiv und negativ)
    • Ängste (z. B. Prüfungsangst)
  • Reisedurchfall:
    • Änderung der Ernährung oder des Essensrhythmus
    • Unzureichende hygienische Bedingungen im Reiseland
    • Klimatische Einflüsse
    Lesen Sie hier mehr zum Thema Reisedurchfall

Bei chronischem Durchfall: Auch an Grunderkrankungen denken

Insbesondere wenn Durchfall länger anhält oder immer wieder auftritt, ist die Abklärung der Ursachen durch einen Arzt wichtig. Denn in diesem Fall könnten auch Grunderkrankungen, Lebensmittelunverträglichkeiten oder Allergien zugrunde liegen.

Mögliche Grunderkrankungen bei Durchfall sind zum Beispiel

  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Schleimhautausstülpungen im Dickdarm (Divertikulitis)
  • Störungen der Schilddrüse
  • Störungen der Nebennierenrinde

Auch Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten kommen als Auslöser in Frage. Dazu zählen:

  • Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)
  • Intoleranz gegenüber anderen Zuckern wie z. B. Fruktose
  • Zöliakie (Unverträglichkeit gegenüber Gluten)
  • Kuhmilchallergie
  • Allergie gegen Fisch und Meeresfrüchte
Im Zweifel gilt: Suchen Sie Ihren Hausarzt auf und besprechen Sie mit ihm das exakte Vorgehen für die weitere Diagnose und Behandlung.
Das könnte Sie auch interessieren: