Durchfall bei Kindern: Tipps

Ruhe bewahren

Durchfall bei Kindern ist in der Regel kein Grund zur Panik. Häufig sorgt eine einfache Ernährungsumstellung oder auch eine Infektion mit Viren oder Bakterien („Magen-Darm-Infekt“) für eine Veränderung der Darmflora, was wiederum zu Turbulenzen im Darm führen kann. Auch eine neue, ungewohnte Situation (z. B. Krippenbesuch) kann schon mal für Unruhe im Magen-Darm-Trakt sorgen.

Insofern gilt: Bleiben Sie ruhig und leiten Sie eine altersgerechte Behandlung in die Wege. Erste Anlaufstelle ist die Apotheke oder Drogerie. Nicht zuletzt sind Liebe und Zuwendung ein unverzichtbares Trostpflaster für kleine Durchfall-Patienten.

Wichtig: Wenn Säuglinge Durchfall haben, ist grundsätzlich ein Arztbesuch wichtig.

Flüssigkeit und Elektrolyte zuführen

Gerade bei Kleinkindern kann der Verlust an Flüssigkeit und Elektrolyten zur Austrocknung führen. Denn der Flüssigkeitsverlust beim Durchfall ist durch das geringere Körpergewicht bei Kindern überproportional gross. Umso wichtiger ist es, den Flüssigkeits- und Elektrolytverlust frühzeitig auszugleichen. Spezielle Elektrolytlösungen aus der Apotheke oder Drogerie sind dazu gut geeignet.

Grundsätzlich sollte Ihr Kind jetzt viel trinken.

Gut geeignet sind zum Beispiel stilles Wasser, Kamillen- oder Pfefferminztee oder klare Brühe.
Ungeeignet sind Fruchtsäfte, zuckerhaltige Limonaden, kohlensäurehaltige Getränke und Milch.

Bioflorin® – das Probiotikum für die ganze Familie

Für alle, die auf der Suche nach einer Alternative zur Behandlung von Durchfallerkrankungen bei Kindern sind, heisst die Lösung: Bioflorin®.

Denn das Probiotikum hat sich als Hilfe gegen Durchfall für die ganze Familie hervorragend bewährt. Auf Basis von Darmbakterien (Enterococcus faecium SF68®) unterstützt Bioflorin® die Selbstheilungskräfte des Körpers und regeneriert die gestörte Darmflora.

Auch der Vermehrung von krankheitserregenden Keimen wird effektiv entgegengewirkt. Nicht zuletzt punktet Bioflorin® durch seine besonders gute Verträglichkeit.

Sie erhalten Bioflorin® rezeptfrei in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

Erfahren Sie hier mehr über Bioflorin®.

Schonkost

Sollte Ihr Kind Appetit haben, ist es bei Durchfall wichtig, nur gut verträgliche, leicht verdauliche Speisen anzubieten. Alles, was jetzt für Turbulenzen sorgen könnte, ist tabu.

Geeignete Speisen bei Durchfall sind z. B. gekochte Karotten oder Zwieback. Auch Pellkartoffeln sind in der Regel gut bekömmlich
Fettige und scharf gewürzte Speisen sollten jetzt vom Speiseplan gestrichen werden. Auch Milchprodukte sind bei Durchfall ungeeignet.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Richtig essen bei Durchfall.

Kinder & Durchfall – wann zum Arzt?

Wenn Kinder Durchfall haben, ist meist die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit und Elektrolyten in Kombination mit Probiotika und Schonkost ausreichend, um die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

In manchen Fällen aber ist ein Arztbesuch wichtig. Das gilt insbesondere:

  • Wenn Säuglinge Durchfall haben
  • Wenn der Durchfall länger als 1 Tag anhält
  • Bei starkem Durchfall
  • Bei starkem Durchfall und Erbrechen
  • Bei Durchfall und Fieber
  • Bei Durchfall und Schwäche/ Schwindel/ Abgeschlagenheit/ Benommenheit
  • Wenn das Kind Nahrung und Getränke verweigert
  • Bei Dunkelfärbung des Urins
  • Wenn der Durchfall trotz der eingeleiteten Behandlung nicht nachlässt