Durchfall & Antibiotika

Durchfall ist eine häufige Nebenwirkung von Antibiotika. Der Grund: Die Medikamente wirken nicht nur gegen die Krankheitserreger, sondern greifen auch nützliche Darmbakterien an. Das bringt die ohnehin bereits sensible Balance der Darmflora ins Wanken – Durchfall und andere Verdauungsstörungen können die Folge sein.

Hilfe aus der Apotheke oder Drogerie: Das bewährte Probiotikum Bioflorin® kann die Darmflora regenerieren und schützen. Es eignet sich daher zur Behandlung von durch Antibiotikaeinnahme verursachten Durchfall und kann nach Rücksprache mit dem Arzt auch begleitend zu einer Antibiotika-Therapie eingenommen werden.

  • Warum genau führt die Einnahme von Antibiotika so häufig zu unangenehmen Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall? Hier werden die Zusammenhänge einfach erklärt.
    Mehr erfahren
  • Wenn Durchfall durch Antibiotika hervorgerufen wird, ist eine gezielte Behandlung wichtig. Allerdings sind nicht alle Durchfallmedikamente gleichermassen geeignet. Worauf kommt es an?
    Mehr erfahren
  • Was tun, wenn der Darm nach einer Antibiotika-Therapie rebelliert? Mit diesen einfachen Massnahmen lenken Sie Ihr Verdauungssystem wieder in ruhige Bahnen.
    Mehr erfahren